Hundehalsbaender nach Wunsch mit Bestickung und auf Maß gefertigt

Hund im Auto – vorsicht vor vermeintlich kühlem Wetter!

Die Tage werden wieder kürzer und kühler, wir genießen den Spätsommer bei angenehmen 20 – 25°C, lauem Wind und klarer Luft. Der Himmel strahlt in wunderbarem Azurblau, dekoriert mit einzelnen, schneeweißen Wolken. Genau das richtige Wetter, um ein letztes Eis im Straßencafé oder einen ausgedehnten Stadtbummel zu genießen. Da Hunde in den meisten Läden nicht gerne gesehen sind bleiben Hasso und Fiffi im Auto. Und genau hier lauert die Gefahr!

Milder Altweibersommer und trotzdem ein Backofen im Auto

Auch bei milderen Sommertemperaturen, teilbewölktem Himmel und Wind heizt sich der Innenraum von geparkten Autos schnell und vor allem stark auf. Der Wind lässt vermuten, dass es schon kühl genug sei, den Vierbeiner im Auto warten zu lassen, aber dem ist nicht so. Dunkle Autos sind von der Aufheizung durch Strahlung natürlich stärker betroffen als helle, was aber nicht heißt, dass man im hellen Auto seinen Hund bedenkenlos warten lassen kann.

Bitte bedenkt unbedingt folgende Punkte:

  • Auch wenn kühler Wind weht heizt sich das Auto durch die Strahlung der Sonne auf. Der vorbeiwehende Wind kühlt das Auto NICHT ab! Hat mit Strahlungswärme durch Infrarot zu tun. Und für alle, die Physik hassen: glaubt es einfach, ist so 😉
Auch im Spätsommer gilt: Hund nicht im Auto lassen!

Auch bei kühlen Außentemperaturen kann die Temperatur im Auto extrem steigen!
Foto: © Rosel Eckstein / pixelio.de

 

  • Ein im Schatten abgestelltes Auto kann schon kurze Zeit später in der prallen Sonne stehen. Entweder weil der “Schatten” von einer vorbeiziehenden Wolke verursacht wurde oder weil er schlicht mit der Sonne wandert.
  • Offene Fensterspalte sind KEIN ausreichender Schutz vor Überhitzung des Innenraums, auch nicht bei milden Spätsommertemperaturen.
  • Noch ein Punkt zu “ich habe doch die Fenster einen Spalt offen gelassen: Gerade im Spätsommer sind Wespen sehr aggressiv. Durch den gut gemeinten Fensterspalt können sie in den Wagen eindringen. Macht der Hund dann Jagd auf den fliegenden Gast und wird gestochen kann er ersticken (Zuschwellen des Halses nach Wespenstich). Zum Thema Wespen und warum sie gerade im Spätsommer für unsere Vierbeiner gefährlich werden, lest bitte auch folgenden Artikel hier im Blog: Wespenstiche – tödliche Gefahr in schwarz-gelb 

Also bitte, lasst Eure Hunde lieber daheim in guter Obhut und nehmt sie erst gar nicht mit, wenn sie sowieso im Auto warten müssen. Die Gesundheit Eurer Lieblinge wird es Euch danken!

 

Follow on Bloglovin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player